Uwe Kaa | P-Town-Openair Festival 2017

Uwe Kaa

.
Uwe Kaa ist ein „alter Hase“. Eine Bezeichnung, die in Zeiten zwanghafter Berufsjugendlichkeit beinahe als Beleidigung verstanden werden könnte. Trotzdem ist der charismatische Mittdreißiger seit über 15 Jahren im Business: Erst Rap, dann Reggae gepaart mit Soul und Pop oder irgendwas dazwischen. Heute ist für ihn gute Musik immer noch Haupt-, die Definition davon jedoch Nebensache.
 
Seine Diskografie startet 1997 und listet bis heute über 40 Veröffentlichungen auf, darunter die Alben „Tanzen & Schrei´n“ [2004, noch als ‚Roots Rockers‘], „Endlich Single“ [2008] und „Danebenbenehmen“ [2011]. Songs mit Ohrwurmcharakter und ehrlichen deutschen Texten bilden dabei stets den roten Faden. Seine Musik ist clubtauglich, festivalerprobt, tanzbar. Obendrein ist der liveerfahrene Uwe Kaa ein großartiger Entertainer, der jedes Publikum begeistert und scheinbar mühelos auf seine Seite zieht.
 
Auf diese Qualitäten wurde auch das renommierte Goethe-Institut aufmerksam, das Uwe Kaa samt seiner „One Drop Band“ erstmalig im Januar 2012 für mehrere Deutsch-Workshops und eine Konzerttournee nach Indonesien entsendete. Inspiriert von den dortigen Erlebnissen entstand mit „Aku Cinta (Indonesia)“ feat. Ras Muhamad [2013] eine Weltmusik-Hymne auf die Gastfreundschaft des südostasiatischen Inselstaats. Das dazugehörige Musikvideo knackte innerhalb von wenigen Wochen die 100.000-Klicks-Marke auf YouTube. 
 

Nach insgesamt drei Indonesien-Reisen, dutzenden Shows im In- und Ausland sowie einer Reihe bunter Features für befreundete Künstler ist Uwe Kaa nach bewegten anderthalb Jahren wieder fest in seiner Wahlheimat München angekommen. 

www.facebook.de/uwekaa                  www.uwekaa.de